Druckversion

Zentrum für Integrative Suchtforschung im Verein Grüner Kreis

Im Jahr 2011 wurde von Dir. Alfred Rohrhofer (Geschäftsführer des Vereins Grüner Kreis)  gemeinsam mit Priv.-Doz. DDr. Human-Friedrich Unterrainer, wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Verein Grüner Kreis und Lektor an der Universität Graz eine eigene Stelle zur wissenschaftlichen Beforschung von Suchterkrankungen ins Leben gerufen. In gemeinsamer Zusammenarbeit mit unterschiedlichen universitären Einrichtungen wird dabei aktuellen Forschungsthemen im Bereich der Suchterkrankungen bzw. der Suchttherapie nachgegangen. Die Umgebung der therapeutischen Gemeinschaft bietet dabei ein geeignetes Umfeld um verschiedensten Fragestellungen zur Entstehung, dem Verlauf und der Behandlung bzw. Nachsorge von Suchterkrankungen nachzugehen.

Aktuell befinden sich unter den Forschungsschwerpunkten traumatisierende Erfahrungen und das pathologische Glücksspiel. Im Umfeld der therapeutischen Gemeinschaft können neue Erkenntnisse zu möglichen Veränderung von dysfunktionalen Bindungsmustern bei Suchtkranken gewonnen werden. Auch werden immer wieder Forschungsprojekte zu speziellen Themen in der Suchtkrankenbehandlung initiiert. Zum Bespiel wurde in Kooperation mit der Universität Graz ein Forschungsprojekt zum Neurofeedbacktraining bei Suchtkranken durchgeführt.

Ein wichtiges zusätzliches Augenmerk kommt der Rolle der Spiritualität in der Behandlung von Suchtkranken zu. Auf der Basis einer möglichen Erweiterung des bio-psycho-sozialen Verständnisses von psychischer Gesundheit und Krankheit werden dabei immer wieder Forschungsvorhaben zum Zusammenhang von Sucht und Spiritualität (meist in Form von PatientInnenbefragungen) durchgeführt.