Druckversion
Datum der Veröffentlichung: 
2009/01

Im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts wurde der Fragestellung nachgegangen, in welchem Zusammenhang Religiosität und Spiritualität zum Krankheitserleben bei psychiatrischen Patienten stehen. Es wurden 120 Suchtpatienten und 100 allgemeinpsychiatrische Patienten getestet. Auch wurden 200 nonklinische Probanden befragt. Folgende Instrumente kamen zur Anwendung: Das Mehrdimensionale Inventar zum religiös-spirituellen Befinden, Sechs Faktoren der Persönlichkeit-Test, Brief Symptom Inventory, Beck DepressionsInventar, Religiosität-Struktur-Test zusammen mit der ZSkala (Zentralität religiöser Inhalte). Religiosität und Spiritualität sind signifikant sowohl mit Persönlichkeitsdimensionen und auch mit Symptomen psychischer Krankheit verbunden. Die Zentralität religiös-spiritueller Inhalte beeinflusst die Ergebnisse in relevanter Weise. Basierend auf den Ergebnissen werden Möglichkeiten und Grenzen der Integration religiös-spiritueller Inhalte in die Betreuung psychisch kranker Menschen diskutiert.

Art der Publikation: 
Journal