Hier finden Sie laufend Aktualisierungen unserer Publikationen und Vorträge.

 

Art der Publikationabsteigend sortieren Herausgeber Erscheinungsdatum

Spiritualität und psychische Gesundheit: Glaube als Ressource in der Krankheitsverarbeitung

Human-Friedrich Unterrainer

Der Rolle von Religion und Spiritualität im Krankheitsprozess wird seit einigen Jahren wieder vermehrt Interesse von Seiten der Medizin und der klinischen Psychologie entgegen gebracht. Im Rahmen des bio-psycho-sozio-spirituellen Modells von Gesundheit und Krankheit finden interdisziplinäre Forschungsprojekte statt. Viel Grundlagenarbeit muss allerdings noch geleistet werden, um die pathogene… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2007/05

Seelenfinsternis?: Struktur und Inhalt der Gottesbeziehung im klinisch-psychiatrischen Feld

Human-Friedrich Unterrainer

Religion und Glaube stellen ein aufstrebendes Forschungsgebiet der klinischen Psychologie dar. Nach einer Darstellung von tiefenpsychologisch bzw. lerntheoretisch fundierten Ansätzen zur Konzeptualisierung von Religiosität/Spiritualität, wird ein Überblick über die rezente Forschungsarbeit im psychiatrischen Bereich gegeben. Auch werden anhand der Befragung von Suchtpatienten, ängstlich-… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2010/02

Rausch ohne Drogen

Dominik Batthyány, Alfred Pritz

Suchtforschung galt bisher überwiegend der Auseinandersetzung mit substanzgebundener Abhängigkeit. Heute erkennt man eine Tendenz: der Blick richtet sich verstärkt auf so genannte substanzungebundene Süchte. Sowohl die Zahl der Betroffenen als auch die Zahl derer, die tatsächlich Beratung und Hilfe suchen, sind hoch - und sie steigt. Dem großen Interesse für dieses Störungsbild und der hohen… weiter

Buch Springer 2009/04

Spiritualität & Sucht: Glaube als Ressource in der Alkoholismustherapie

Human-Friedrich Unterrainer

Religiosität und Spiritualität stellen trotz eines Aufschwungs des Forschungsinteresses von Seiten der empirischen Psychologie noch immer ein Randgebiet im klinisch-psychiatrischen Feld dar. Die Sinnhaftigkeit der Integration von Spiritualität in die Therapie des Alkoholismus, als einer der häufigsten psychischen Erkrankungen, erscheint vor allem durch die Erfolge der Anonymen AlkoholikerInnen… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2006/05

Die gesunde Ohrfeige macht krank. Über die alltägliche Gewalt im Umgang mit Kindern

Günter Pernhaupt, Hans Czermak

Erziehung mit Schlägen ist Erziehung, die krank macht: eine Krankheit, die Generation zu Generation weitergegeben wird! In einer Zielgruppenstudie wird schlüssig bewiesen, daß körperlich strafende Erzeihung mit hoher Sicherjeit zu einer krankhaften seelischen Entwicklung von Kindern führen kann, zum Beispiel zu Jugendkriminalität und Drogenabhängigkeit. Das Buch ist ein längst fälliger, sehr… weiter

Buch Orac 1992/02

Hoffnung in der Suchttherapie - ein Antagonismus?

Konstanze Maria Bayer

Verschiedenste Disziplinen beschreiben Hoffnung als einen wesentlichen Bestandteil des menschlichen Seins, die mit der Geburt beginnt und mit dem Tod endet. Hoffnung kann eine treibende Kraft sein, einen anderen Weg im Leben einzuschlagen und kann auch als Bewältigungsstrategie im Therapieprozess dienen. Verbindungen von immanenter und transzendenter Hoffnung zu Indikatoren des psychischen und… weiter

Buch Konstanze Maria Bayer 2010/02

G’sund mit Hund. Die gesundheitsförderlichen Effekte der Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Otto Schlappack
Buch Kneipp Verlag 1998/01

Religiosität und Spiritualität im Krankheitsprozess

Karl-Heinz Ladenhauf, Human-Friedrich Unterrainer

Wellness – Esoterik – Religion: Dieser Sammelband analysiert die Sehnsucht des Menschen nach Heil im aktuellen Spannungsfeld von Wellness-Kultur, esoterischer Heilserwatung und religiösen Heilsversprechen. Kann die christliche Religion zum Heilsein des Menschen beitragen? Und was bedeutet Heil, wenn die moderne Medizin nicht mehr weiter weiß? Die Autorinnen und Autoren der Katholisch-… weiter

Buchkapitel Schaupp Walter, Ruckenbauer Hans-Walter (Hrsg.), Macht Religion gesund? Christliches Heilsangebot und Wellness-Kultur. Innsbruck: Tyrolia. 2010/01

Spiritualität als Forschungsgegenstand der klinischen Religionspsychologie

Human-Friedrich Unterrainer

Kein Abstract vorhanden.

Buchkapitel In M. Glawischnik-Goschnik, H. Hohenberger, W. Pieringer (Hrsg.) „Heil werden“ – Spiritualität im Krankenhaus: Texte (S.15-17); Tagungsband 2005/01

Religion und Suchterkrankungen

Human-Friedrich Unterrainer

In vielen religiösen Traditionen wird ein enger Zusammenhang zwischen dem verkündeten religiösen Heil und konkreten Erfahrungen von Heilung an Leib und Seele im Hier und Jetzt gesehen. Gegenüber religiösen und spirituellen Überzeugungen als Ressource für die Gesundheit bestanden innerhalb der Gesundheitsforschung, in Medizin wie Psychologie, hingegen lange Zeit massive Zweifel. Seit den 1990er… weiter

Buchkapitel In C. Klein, H. Berth, F. Balck (Hrsg.), Gesundheit - Religion - Spiritualität. Konzepte, Befunde und Erklärungsansätze (S. 148-157). Weinheim: Juventa. 2010/12

Die Meisterung des Ichs: Budo zur Gewaltprävention?

Günther Bitzer-Gavornik, Human-Friedrich Unterrainer

Die Frage, ob die Kampfkünste zur Gewaltprävention dienen können, beschäftigt die Öffentlichkeit und die Wissenschaft nun schon seit langem. Es deuten sich tatsächlich unter bestimmten Bedingungen positive Effekte an.Der vorliegenden Band 8 der Reihe Geist-Körper-Technik gibt einen aktuellen Überblick und führt mit namhaften Autoren die Diskussion weiter. (Klappentext)

Buchkapitel Matthias von Saldern 2010/12

Die Relevanz religionspsychologischer Ergebnisse für die Pastoralpsychologie: Zusammenfassende Darstellung eines interdisziplinären Forschungsprojekts.

Human-Friedrich Unterrainer

"In der Seelsorge sollen nicht nur die theologischen Prinzipien, sondern auch die Ergebnisse der profanen Wissenschaften, vor allem der Psychologie und der Soziologie, wirklich beachtet und angewendet werden..." (Gaudium et spes Nr. 62). Die Praktische Theologie hat diese Forderung des II. Vatikanischen Konzils vielfältig aufgegriffen, nicht zuletzt in der Etablierung des Faches… weiter

Buchkapitel In Maria Elisabeth Aigner, Rainer Bucher, Ingrid Hable, Hans-Walter Ruckenbauer. Räume des Aufatmens. Pastoralpsychologie im Risiko der Anerkennung. Festschrift zu Ehren von Karl-Heinz Ladenhauf (S. 291-301). Wien: Lit-Verlag. 2010/12

Spiritualität und psychische Erkrankung. Erste Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojekts zwischen Pastoraltheologie, Psychiatrie und Klinischer Psychologie

Human-Friedrich Unterrainer

Volltext ist online.

Buchkapitel Erstausgabe 2008/06

The Validation of a Spanish Version of the Multidimensional Inventory of Religious/Spiritual Well-Being in Mexican College Students

Daniela Berger, Andreas Fink, Maria Perez Gomez, Andrew Lewis, Human-Friedrich Unterrainer

After the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-Being (MI-RSWB) was validated as a reliable instrument for the Western European context it is primarily intended in this study to translate the measure into Spanish and adapt it for the Mexican culture. Furthermore we investigate whether spirituality/religiosity has a similar impact on indicators of personality and subjective… weiter

Journal Spanish Journal of Psychology 2016/03

The influence of Religious/Spiritual Well-being on Quality of Life in Dermatologic Disease

Human-Friedrich Unterrainer, Martin Lukanz, Michaela Pilch, Sabina Scharf, Monika Glawischnig-Goschnik, Nora Wutte, Regina Fink-Puches, Elisabeth Aberer

Although the association between spirituality and parameters of health and disease has been investigated extensively, little evidence is available for its potential role in dermatology.1 In order to lay some groundwork, we analysed religious and existential parameters and correlated these with the Quality of Life (QoL) subscales of physical and mental characteristics in different… weiter

Journal British Journal of Dermatology 2015/12

[Problematic internet use (PIN)-a review of assessment questionnaires and risk factors]

Karin Bauernhofer, Ilona Papousek, Andreas Fink, Human-Friedrich Unterrainer, Elisabeth Weiss

Internet is nowadays an integral part of our lives. However, excessive internet use, which is in many ways comparable to substance addictions and behavioral addictions, has become of growing interest in popular media, health policy and scientific research. Nevertheless, there is still considerable controversy with respect to diagnostic criteria and assessment questionnaires, and the diagnosis… weiter

Journal Neuropsychiatrie 2016/01

Craving for transcendence: God as substitute for addictive agents?

Human -Friedrich Unterrainer, Karl-Heinz Ladenhauf, Sandra Johanna Wallner, Peter Liebmann
Journal International Journal of Psychology (pubshed abstract) 2008/08

White matter integrity in polydrug users in relation to attachment and personality: a controlled diffusion tensor imaging study

Human-Friedrich Unterrainer, Michaela Hiebler, Klemens Ragger, Lisa Froehlich, Karl Koschutnig, Helmut Schoeggl, Hans-Peter Kapfhammer, Ilona Papousek, Elisabeth Weiss, Andreas Fink

The relationship between substance use disorders (SUD) and brain deficits has been studied extensively. However, there is still a lack of research focusing on the structural neural connectivity in long-term polydrug use disorder (PUD). Since a deficiency in white matter integrity has been reported as being related to various parameters of increased psychopathology, it might be considered an… weiter

Journal Brain Imaging and Behavior 2015/11

Structure and centrality of religious-spiritual well-being among psychiatric in-patients and healthy controls

Human-Friedrich Unterrainer
Journal International Journal of Psychology (pubshed abstract) 2008/08

[Biological basis of problematic internet use (PIN) and therapeutic implications]

Kathrin Bauernhofer, Ilona Papousek, Andreas Fink, Human-Friedrich Unterrainer, Elisabeth Weiss

The repetitive excessive use of internet has led to an increasing number of reports about the negative consequences of overuse and is now viewed as an important public health issue, although the diagnosis of internet addiction remains problematic. Increasing knowledge about the neurobiological mechanism of behavioral addictions will promote future research and is essential for the development… weiter

Journal Neuropsychiatrie 2015/11

Chocolate Eating and Reward-Dependence: a Multivariate Analysis on Polytoxic Addicts, Alcoholics, and Healthy Controls

Sandra Johanna Wallner, Christoph Czermak, Human-Friedrich Unterrainer, Adelheid Kresse, Peter Liebmann
Journal International Journal of Obesity 2008/05

Baseline plasma epinephrine levels predict Wisconsin Card Sorting Test scores in healthy volunteers

Czermak C, Wallner SJ, Kresse A, Schauer S, Aigner R, Hoefler G, Lehofer M, Liebmann PM

The present study was undertaken to further explore the potential neuropsychological information associated with baseline plasma levels of catecholamines and dopamine D3 receptor (DRD3) mRNA expression in peripheral blood lymphocytes (PBL). Baseline plasma norepinephrine and epinephrine levels and PBL DRD3 mRNA expression were compared with performance in the Wisconsin Card Sorting Test (WCST… weiter

Journal Psychoneuroendocrinology 2009/05

The Effectiveness of Visual Short-Time Neurofeedback on Brain Activity and Clinical Characteristics in Alcohol Use Disorders: Practical Issues and Results.

Nina Lackner, Human-Friedrich Unterrainer, Dimitris Skliris, Guillereme Wood, Sandra Wallner-Liebmann, Christa Neuper, John Howard Gruzelier

The present study was carried out to examine the efficacy of alpha/theta neurofeedback (NF) with a new visual paradigm in a cohort of alcohol use disordered (AUD) patients (n = 25) treated in an Austrian therapeutic community center. The experimental study design focused on changes in absolute and relative resting EEG band power as well as in clinical variables, including depression (Beck… weiter

Journal Clinical EEG and Neuroscience 2015/09

Das Multidimensionale Inventar zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSB): Normwerte für die österreichische Allgemeinbevölkerung.

Human-Friedrich Unterrainer, Andreas Fink

Das Multidimensionale Inventar zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSB) wurde im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts von Klinischer Psychologie und Pastoraltheologie entwickelt. Ausgehend von einem multidimensional konzipierten Konstrukt des religiös-spirituellen Befindens werden dabei insgesamt sechs Bereiche der Befindlichkeit hinsichtlich des immanenten sowie des… weiter

Journal Diagnostica 2013/01

[The relationship between Yoga Immersion, psychological well-being and psychiatric symptoms]

Lisza Gaiswinkler, Human-Friedrich Unterrainer, Andreas Fink, Hans-Peter Kapfhammer

BACKGROUND: In recent years positive effects of Yoga (as a kind of spiritual exercise) in regards to subjective well-being and physical health can be found as well documented in the literature. METHOD: Based on a construct-psychological approach a newly developed scale for the assessment of Yoga involvement (immersion) was validated on a sample of 233 non-clinical subjects (210 females)… weiter

Journal Neuropsychiatrie 2015/03

The English Version of the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-Being (MI-RSWB-E): First Results from British College Students

Human-Friedrich Unterrainer, Oliver Nelson, Joanna Collicutt, Andreas Fink

In recent years there has been a steadily growing interest of religious/spiritual issues in several areas of psychology; a variety of reliable and valid means of assessing the different facets of religiosity/spirituality have been developed. However, there is still some need for multidimensional approaches. With respect to the positive experience with the German version of the Multidimensional… weiter

Journal MDPI Basel 2012/07

Creativity and psychopathology: are there similar mental processes involved in creativity and in psychosis-proneness?

Andreas Fink, Mathias Benedek, Human-Friedrich Unterrainer, Ilona Papousek, Elisabeth Weiss.

The putative link between creativity and psychopathology is nearly as legendary and mysterious as the long-standing view from antique mythology according to which eminent creative achievements were perceived as the result of a “higher power,” mostly caused by inspiration by muses. In fact, there are many illustrative examples of creative people who… weiter

Journal Frontiers in Psychology 2014/10

Religious/spiritual well-being, personality and mental health: A review of results and conceptual issues

Human-Friedrich Unterrainer, Andrew Lewis, Andreas Fink

We present the recent research findings of our group that allowed us to investigate the potential links between religiosity/spirituality and different indicators of mental health. Thus this paper represents a synoptic overview of the most important results which were gathered by applying the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-Being (MI-RSWB) to different personality… weiter

Journal International Journal of Psychology (published Abstract), p. 605 2012/08

Motivational processing of food cues in anorexia nervosa: a pilot study.

Anna Novosel, Nina Lackner, Human-Friedrich Unterrainer, Magrit Dunitz-Scheer, Peter Jaron Scheer, Sandra Wallner-Liebmann, Christa Neuper

Current literature suggests an increased attentional bias toward food stimuli in eating-disordered individuals compared to healthy controls. In line with these research efforts, the present study aims to investigate the processing of food stimuli (enriched by emotional stimuli) between patients diagnosed for anorexia nervosa (AN) and healthy controls by means of electroencephalography. Twenty-… weiter

Journal Eating and Weight Disorders: Studies on Anorexia, Bulimia and Obesity 2014/03

Religious/Spiritual Well-Being, Personality and Mental Health: A Review of Results and Conceptual Issues

Human-Friedrich Unterrainer, Andrew Lewis, Andreas Fink

The current paper provides background to the development of the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-being and then summarises findings derived from its use with other measures of health and personality. There is substantial evidence for religiosity/spirituality being positively related to a variety of indicators of mental health, including subjective well-being and… weiter

Journal Journal of Religion and Health 2012/09

Seiten