Hier finden Sie laufend Aktualisierungen unserer Publikationen und Vorträge.

 

Art der Publikationabsteigend sortieren Herausgeber Erscheinungsdatum

G’sund mit Hund. Die gesundheitsförderlichen Effekte der Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Otto Schlappack
Buch Kneipp Verlag 1998/01

Spiritualität und psychische Gesundheit: Glaube als Ressource in der Krankheitsverarbeitung

Human-Friedrich Unterrainer

Der Rolle von Religion und Spiritualität im Krankheitsprozess wird seit einigen Jahren wieder vermehrt Interesse von Seiten der Medizin und der klinischen Psychologie entgegen gebracht. Im Rahmen des bio-psycho-sozio-spirituellen Modells von Gesundheit und Krankheit finden interdisziplinäre Forschungsprojekte statt. Viel Grundlagenarbeit muss allerdings noch geleistet werden, um die pathogene… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2007/05

Seelenfinsternis?: Struktur und Inhalt der Gottesbeziehung im klinisch-psychiatrischen Feld

Human-Friedrich Unterrainer

Religion und Glaube stellen ein aufstrebendes Forschungsgebiet der klinischen Psychologie dar. Nach einer Darstellung von tiefenpsychologisch bzw. lerntheoretisch fundierten Ansätzen zur Konzeptualisierung von Religiosität/Spiritualität, wird ein Überblick über die rezente Forschungsarbeit im psychiatrischen Bereich gegeben. Auch werden anhand der Befragung von Suchtpatienten, ängstlich-… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2010/02

Rausch ohne Drogen

Dominik Batthyány, Alfred Pritz

Suchtforschung galt bisher überwiegend der Auseinandersetzung mit substanzgebundener Abhängigkeit. Heute erkennt man eine Tendenz: der Blick richtet sich verstärkt auf so genannte substanzungebundene Süchte. Sowohl die Zahl der Betroffenen als auch die Zahl derer, die tatsächlich Beratung und Hilfe suchen, sind hoch - und sie steigt. Dem großen Interesse für dieses Störungsbild und der hohen… weiter

Buch Springer 2009/04

Spiritualität & Sucht: Glaube als Ressource in der Alkoholismustherapie

Human-Friedrich Unterrainer

Religiosität und Spiritualität stellen trotz eines Aufschwungs des Forschungsinteresses von Seiten der empirischen Psychologie noch immer ein Randgebiet im klinisch-psychiatrischen Feld dar. Die Sinnhaftigkeit der Integration von Spiritualität in die Therapie des Alkoholismus, als einer der häufigsten psychischen Erkrankungen, erscheint vor allem durch die Erfolge der Anonymen AlkoholikerInnen… weiter

Buch Human-Friedrich Unterrainer 2006/05

Die gesunde Ohrfeige macht krank. Über die alltägliche Gewalt im Umgang mit Kindern

Günter Pernhaupt, Hans Czermak

Erziehung mit Schlägen ist Erziehung, die krank macht: eine Krankheit, die Generation zu Generation weitergegeben wird! In einer Zielgruppenstudie wird schlüssig bewiesen, daß körperlich strafende Erzeihung mit hoher Sicherjeit zu einer krankhaften seelischen Entwicklung von Kindern führen kann, zum Beispiel zu Jugendkriminalität und Drogenabhängigkeit. Das Buch ist ein längst fälliger, sehr… weiter

Buch Orac 1992/02

Hoffnung in der Suchttherapie - ein Antagonismus?

Konstanze Maria Bayer

Verschiedenste Disziplinen beschreiben Hoffnung als einen wesentlichen Bestandteil des menschlichen Seins, die mit der Geburt beginnt und mit dem Tod endet. Hoffnung kann eine treibende Kraft sein, einen anderen Weg im Leben einzuschlagen und kann auch als Bewältigungsstrategie im Therapieprozess dienen. Verbindungen von immanenter und transzendenter Hoffnung zu Indikatoren des psychischen und… weiter

Buch Konstanze Maria Bayer 2010/02

Die Meisterung des Ichs: Budo zur Gewaltprävention?

Günther Bitzer-Gavornik, Human-Friedrich Unterrainer

Die Frage, ob die Kampfkünste zur Gewaltprävention dienen können, beschäftigt die Öffentlichkeit und die Wissenschaft nun schon seit langem. Es deuten sich tatsächlich unter bestimmten Bedingungen positive Effekte an.Der vorliegenden Band 8 der Reihe Geist-Körper-Technik gibt einen aktuellen Überblick und führt mit namhaften Autoren die Diskussion weiter. (Klappentext)

Buchkapitel Matthias von Saldern 2010/12

Die Relevanz religionspsychologischer Ergebnisse für die Pastoralpsychologie: Zusammenfassende Darstellung eines interdisziplinären Forschungsprojekts.

Human-Friedrich Unterrainer

"In der Seelsorge sollen nicht nur die theologischen Prinzipien, sondern auch die Ergebnisse der profanen Wissenschaften, vor allem der Psychologie und der Soziologie, wirklich beachtet und angewendet werden..." (Gaudium et spes Nr. 62). Die Praktische Theologie hat diese Forderung des II. Vatikanischen Konzils vielfältig aufgegriffen, nicht zuletzt in der Etablierung des Faches… weiter

Buchkapitel In Maria Elisabeth Aigner, Rainer Bucher, Ingrid Hable, Hans-Walter Ruckenbauer. Räume des Aufatmens. Pastoralpsychologie im Risiko der Anerkennung. Festschrift zu Ehren von Karl-Heinz Ladenhauf (S. 291-301). Wien: Lit-Verlag. 2010/12

Spiritualität und psychische Erkrankung. Erste Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojekts zwischen Pastoraltheologie, Psychiatrie und Klinischer Psychologie

Human-Friedrich Unterrainer

Volltext ist online.

Buchkapitel Erstausgabe 2008/06

Religiosität und Spiritualität im Krankheitsprozess

Karl-Heinz Ladenhauf, Human-Friedrich Unterrainer

Wellness – Esoterik – Religion: Dieser Sammelband analysiert die Sehnsucht des Menschen nach Heil im aktuellen Spannungsfeld von Wellness-Kultur, esoterischer Heilserwatung und religiösen Heilsversprechen. Kann die christliche Religion zum Heilsein des Menschen beitragen? Und was bedeutet Heil, wenn die moderne Medizin nicht mehr weiter weiß? Die Autorinnen und Autoren der Katholisch-… weiter

Buchkapitel Schaupp Walter, Ruckenbauer Hans-Walter (Hrsg.), Macht Religion gesund? Christliches Heilsangebot und Wellness-Kultur. Innsbruck: Tyrolia. 2010/01

Spiritualität als Forschungsgegenstand der klinischen Religionspsychologie

Human-Friedrich Unterrainer

Kein Abstract vorhanden.

Buchkapitel In M. Glawischnik-Goschnik, H. Hohenberger, W. Pieringer (Hrsg.) „Heil werden“ – Spiritualität im Krankenhaus: Texte (S.15-17); Tagungsband 2005/01

Religion und Suchterkrankungen

Human-Friedrich Unterrainer

In vielen religiösen Traditionen wird ein enger Zusammenhang zwischen dem verkündeten religiösen Heil und konkreten Erfahrungen von Heilung an Leib und Seele im Hier und Jetzt gesehen. Gegenüber religiösen und spirituellen Überzeugungen als Ressource für die Gesundheit bestanden innerhalb der Gesundheitsforschung, in Medizin wie Psychologie, hingegen lange Zeit massive Zweifel. Seit den 1990er… weiter

Buchkapitel In C. Klein, H. Berth, F. Balck (Hrsg.), Gesundheit - Religion - Spiritualität. Konzepte, Befunde und Erklärungsansätze (S. 148-157). Weinheim: Juventa. 2010/12

Religious/Spiritual Well-Being, Personality and Mental Health: A Review of Results and Conceptual Issues

Human-Friedrich Unterrainer, Andrew Lewis, Andreas Fink

The current paper provides background to the development of the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-being and then summarises findings derived from its use with other measures of health and personality. There is substantial evidence for religiosity/spirituality being positively related to a variety of indicators of mental health, including subjective well-being and… weiter

Journal Journal of Religion and Health 2012/09

Spirituality and mood pathology in severe skin conditions: A prospective observational study

Human-Friedrich Unterrainer, Martin Lukanz, Michaela Pilch, Sabina Scharf, Monika Glawischnig-Goschnik, Nora Wutte, Regina Fink-Puches, Elisabeth Aberer

Although the association between spirituality and parameters of psychological health and disease has been investigated extensively, little evidence is available for its potential role in dermatology. In a single-centre observational prospective study, 149 outpatients (107 women) with systemic sclerosis (SSc; n=44), lupus erythematosus (LE; n=48), or early-stage malignant… weiter

Journal Archives of Dermatological Research 2016/07

Kreativität bei Drogenkonsumierenden, Drogenabhängigen und Drogenentwöhnten

Brigitta Bliem, Human F. Unterrainer, Ilona Papousek, Elisabeth M. Weiss, Andreas Fink

Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit war es, Unterschiede zwischen unterschiedlichen Gruppen von Drogenabhängigen (SubstitutionspatientInnen, n = 14; abstinente Personen auf einer Langzeit-Rehabilitation, n = 12) und Cannabis-KonsumentInnen (n = 13) im Vergleich zu einer gesunden Kontroll-Gruppe (n = 18) in Bezug sowohl auf verbale und figurale Kreativität als auch auf allgemeine kognitive… weiter

Journal Neuropsychiatrie 2013/02

Creativity: Genius, Madness, or a Combination of Both?

Andreas Fink, Mirjam Slamar-Halbedl, Human-Friedrich Unterrainer, Elisabeth Weiss

We investigated the relationship between creativity, personality, latent inhibition (LI), and psychopathology. For this purpose, a sample of actors, 2 clinical samples (alcohol and polydrug dependents), and a group of university students were compared with respect to psychometrically determined creativity, personality, and LI. The results suggest that actors and polydrug dependents can be… weiter

Journal Psychology of Aesthetics-Creativity-and the Arts 2012/01

Insecure Attachment Styles and Increased Borderline Personality Organization in Substance Use Disorders

Michaela Hiebler-Ragger, Human-Friedrich Unterrainer, Anita Rinner, Hans-Peter Kapfhammer

Background: Previous research has linked insecure attachment styles and borderline personality organization to Substance Use Disorder (SUD). However, it still remains unclear whether those… weiter

Journal Psychopathology 2016/07

EEG-Neurofeedback and Psychodynamic Psychotherapy in a case of Adolescent Anhedonia with Substance Misuse: Mood/theta relations

Human F. Unterrainer, Jean L.Chen, John H. Gruzelier

There is substantial evidence confirming the efficacy of Neurofeedback with applications in clinical, educational and optimal performance domains. However, a psychodynamically informed NF-approach needs exploration. A male (19y), college student whose first year was being seriously compromised after severe, 18-month, polydrug misuse, was treated with 11 sessions including a 2-month Follow-up… weiter

Journal International Journal of Psychophysiology 2013/03

Soul Darkness? Dimensions of Religious/ Spiritual Well-Being among Mood-Disordered Inpatients Compared to Healthy Controls

Human-Friedrich Unterrainer, Helmut Schoeggl, Andreas Fink, Christa Neuper, Hans-Peter Kapfhammer

Background: Religiosity and spirituality have been found to be substantially associated with a variety of mental health and illness parameters. However, relevant empirical evidence is sparse, and more research is needed in order to further understand what role religiosity/spirituality plays in the development, progression and healing process of a psychiatric disease. Thus, the purpose of this… weiter

Journal Psychopathology 2012/06

Religiös/Spirituelles Befinden bei psychisch Kranken: Ängstlich/Depressive und Suchtkranke im Vergleich zu gesunden Kontrollpersonen

Human-Friedrich Unterrainer, Helmut Schöggl, Andrew Lewis, Andreas Fink, Elisabeth Weiss, Hans-Peter Kapfhammer

Anliegen: Ziel dieser Arbeit ist es, verschiedene Dimensionen von Religiosität und Spiritualität bei stationären psychiatrischen PatientInnen zu untersuchen. Gibt es Unterschiede im religiös/spirituellen Befinden zwischen suchtkranken (ICD-10: F1x) und ängstlich/depressiven (ICD-10: F3x/F4x) PatientInnen? Welche Implikationen ergeben sich daraus für die Behandlung? weiter

Journal Neuropsychiatrie 2013/05

Dimensions of Religious/Spiritual Well-Being and their relation to Personality and Psychological Well-Being

Human-Friedrich Unterrainer, Karl Heinz Ladenhauf, Maryam Laura Moazedi, Sandra Johanna Wallner-Liebmann, Andreas Fink

This study aims at investigating the relationship between Religious/Spiritual Well-Being and indicators of Psychological Well-Being (Global Religiosity, Hierarchy of Needs, Sense of Coherence) and the Big Five personality dimensions (including ‘‘Piety”). Religiosity/spirituality was measured by means of the Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-Being which consists of six… weiter

Journal Personality and Individual Differences 2010/04

Addiction as an Attachment Disorder: White Matter Impairment Is Linked to Increased Negative Affective States in Poly-Drug Use

Human-Friedrich Unterrainer, Michaela Hiebler-Ragger, Karl Koschutnig, Jürgen Fuchshuber, Sebastian Tscheschner, Maria Url, Jolana Wagner-Skacel, Eva Z. Reininghaus, Ilona Papousek, Elisabeth M. Weiss, Andreas Fink

Substance use disorders (SUD) have been shown to be linked to various neuronal and behavioral impairments. In this study, we investigate whether there is a connection between the integrity of white matter (WM) and attachment styles as well as different affective states including spirituality in a group of patients diagnosed for poly-drug use disorder (PUD) in comparison to non-clinical… weiter

Journal Frontiers in Human Neuroscience 2017/04

Differences in Big Five personality traits between alcohol and polydrug abusers: Implications for treatment in the therapeutic community

Nina Lackner, Human-Friedrich Unterrainer, Aljoscha Neubauer

This pilot study examines personality characteristics using the Five Factor Model combined with measures of Sensation Seeking and religious/spiritual well-being in two Austrian samples of substance abusers. Sixty-three male addicts (33 polydrug dependents, 30 alcohol dependents) treated in a therapeutic community setting were tested with the Neo Personality Inventory Revised Version, the… weiter

Journal International Journal of Mental Health and Addiction 2013/06

MI-RSB 48 Die Entwicklung eines multidimensionalen Inventars zum religiös-spirituellen Befinden

Human-Friedrich Unterrainer, Helmuth-Paul Huber, Karl Heinz Ladenhauf, Sandra Johanna Wallner-Liebmann, Peter Michael Liebmann

Zusammenfassung. In interdisziplinärer Zusammenarbeit wurde ein mehrdimensionales Messinstrument zu Religiosität und Spiritualität (MI-RSB 48) im Erleben von körperlicher und psychischer Gesundheit und Krankheit entwickelt, um das Konstrukt zum religiös-spirituellen Befinden zu erfassen. Im Deutungsrahmen des bio-psycho-sozio-spirituellen Modells kann nach einer Darstellung des Hintergrunds… weiter

Journal Diagnostica 2010/02

Short-term Beneficial Effects of 12 Sessions of Neurofeedback on Avoidant Personality Accentuation in the Treatment of Alcohol Use Disorder

Nina Dalkner, Human-Friedrich Unterrainer, Guillerme Wood, Dimitris Skliris, Sandra Johanna Holasek, John Howard Gruzelier, Christa Neuper
Journal Frontiers in Psychology 2017/09

EEG-Neurofeedback in psychodynamic treatment of substance dependence (commentary, full text).

Human-Friedrich Unterrainer, Andrew James Lewis, John Howard Gruzelier

A commentary on
EEG-neurofeedback and psychodynamic psychotherapy in a case of adolescent anhedonia with substance misuse: Mood/thetarelations

by Unterrainer, H. F., Chen, M. J., and Gruzelier, J. H. (2013). Int J Psychophysiol. pii: S0167-8760(13)00061-5. doi: 10.1016/j.… weiter

Journal Frontiers in Psychology 2013/09

Different Types of Religious/Spiritual Well-Being in Relation to Personality and Subjective Well-Being

Human-Friedrich Unterrainer, Karl Heinz Ladenhauf, Sandra Johanna Wallner-Liebmann, Andreas Fink

In this study the authors attempt to present different types of Religious/Spiritual Well-Being (RSWB) and discuss their relation to personality and psychological well-being. The Multidimensional Inventory for Religious/Spiritual Well-Being 48 is employed for this study, which consists
of 6 subscales. To find different types of RSWB, an agglomerative cluster analysis on these subscales… weiter

Journal International Journal for the Psychology of Religion Routledge 2011/04

Integrative Gestalttherapie in Österreich. Ausbildungs- und Berufsbedingungen, Kohärenzgefühl und Burn-out

Michaela Hiebler-Ragger, Chrsitina Gollner, Petra Klampfl, Liselotte Nausner, Human-Friedrich Unterrainer

Hintergrund. Es gibt nur wenige Studien, die sich sowohl mit den verschiedenen Aspekten der Psychotherapieausbildung in Österreich als auch mit dem psychischen Wohlbefinden und der beruflichen Entwicklung von PsychotherapeutInnen beschäftigen.

Ziel der Arbeit. In der vorliegenden, explorativen Arbeit wurden daher AbsolventInnen des Fachspezifikums Integrative Gestalttherapie (IG) des… weiter

Journal Psychotherapeut 2017/10

Religiös/Spirituelles Befinden bei psychisch Kranken II: Die Entwicklung einer Kurzskala und Vergleichswerte von klinisch-psychiatrischen Gruppen und gesunden Kontrollpersonen

Human-Friedrich Unterrainer, Hans-Peter Kapfhammer

Anliegen: Das Multidimensionale Inventar zum Religiös/ Spirituellen Befinden (MI-RSB) wurde in mehreren klinischen und non-klinischen Studien erfolgreich angewendet. Allerdings erwies sich die MI-RSB Originalversion mit 48 Items im Speziellen für klinische Fragestellungen oft als zu umfangreich. Ziel dieser Arbeit ist deshalb die Entwicklung einer adäquaten MI-RSB Kurzversion mit 12 Items.… weiter

Journal Neuropsychiatrie 2013/09

Seiten